ISO 12100-1 / Sicherheit von Maschinen

Die ISO 12100-1 – Sicherheit von Maschinen im ersten Teil liegt diese Norm die grundlegende Terminologie und die Methodologie fest, die für das Erreichen der Sicherheit von Maschinen angewandt werden. Die Norm löste die Norm EN 292 ab.

ISO 12100-1

ISO 12100-1

Die Norm wendet sich vorrangig an die Konstrukteure, ist aber auch für den Technischen Redakteur wichtig. Die Norm selbst ist eine Typ-A-Norm.

Risikominderung

Abschnitt 5 beschreibt die Strategie zur Risikominderung für die Auswahl von Sicherheitsmaßnahmen und die vorgegebene Reihenfolge

  • inhärent sichere Konstruktion
  • technische und ergänzende Schutzmaßnahmen
  • Benutzerinformation hinsichtlich des Restrisikos

Die Norm weist ausdrücklich darauf hin, dass die Benutzerinformation kein Ersatz für die Korrekte Anwendung der inhärent sicheren Konstruktion, der technischen oder ergänzenden Schutzmaßnahmen sein darf und verweist hinsichtlich der anzuwendenden Schutzmaßnahmen auf den Teil 2 dieser Norm EN ISO 12100-2.

Sowohl der Konstrukteur als auch der Technische Redakteur sind zuständig für die Benutzerinformation und für die Warnung vor Restrisiken. Deshalb ist die Norm sehr wichtig für die Schnittstelle zwischen Konstrukteuren und Technischen Redakteuren.

Im zweiten Teil der Norm werden auch Aussagen zur Benutzerinformation getroffen.

 

Mein Blog ist komplett werbefrei, also frei von nervigen Werbeanzeigen, Sponsoring oder Affiliate-Links!

Wenn dir meine Arbeit gefällt, freue ich mich über ein bisschen finanzielle Unterstützung, um dir auch weiterhin guten Lesestoff bieten zu können.

Vielen lieben Dank!

PayPal

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 19. September 2016

    […] DIN EN ISO 12100.1:2003 […]

  2. 7. Januar 2018

    […] DIN EN ISO 12100:2011-03 […]

Schreibe einen Kommentar