Kategorie: Terminologie

Terminologie der technischen Kommunikation

Terminologie der technischen Kommunikation

Die Terminoligie der Technischen Kommunikation hat eine normativen Charakter: In jeder Sprache gibt es pro Eintrag genau eine Vorzugsbenennung; diese sollte immer verwendet werden. Die Benennungen, die Einzelfällen auch verwendet werden dürfen, erhalten das Attribut „erlaubt“. Die nicht zu verwendenden Benennungen erhalten dagegen das Attribut „abgelehnt“. Status einer Benennung bevorzugt...

Teile diesen Beitrag
Benennungsregeln

Allgemeine Benennungsregeln

Genauigkeit, Eindeutigkeit, Übersetzbarkeit Nicht Messstab, nicht Motorölmesstab, sondern Ölmesstab (auch passend für Motoröl, Hydrauliköl oder Getriebeöl) Nicht Sitz, nicht Vordersitz, sondern Beifahrersitz. (Auch der Fahrersitz ist ein Vordersitz) Nicht Leitung, sondern elektrische Leitung, hydraulische Leitung, pneumatische Leitung. (Das Wort „Leitung“ allein lässt sich nicht eindeutig übersetzen.) Nicht Motoröl-Auffangsbehälter, sondern Auffangbehälter...

Teile diesen Beitrag